30.12.2020 thomas.treutlein@web.de

Weihnachtsgrüße

Weihnachten?!
Da liegt es nun in der Krippe, das Kind mit Namen Jesus, das Gotteskind.
Nackt und arm, nur bedeckt an seiner Blöße.
Alle Menschen müssten es wissen.
Er wurde geboren, hat gelebt und gelehrt.
Vieles gelehrt, wie die Nächstenliebe und die Barmherzigkeit. Ist als junger Mann in
seinen besten Jahren nach seinem Leiden am Kreuz für uns gestorben.
Weil er nicht nur Mensch, sondern auch Gottes Sohn, also Gottmensch
war und noch ist, als Auferstandener von den Toden.
Erlöst sind wir, heute schon, vom ewigen Tod. Ist uns das wirklich ganz bewusst?
Können wir das glauben?
Nun, das Neue Testament ist vollgeschrieben mit Berichten über sein Leben,
mit seinen Worten, Taten, Werken, Wundern und seinem Wirken.
Am Ende seines Lebens war Jesus wieder nackt und nur bedeckt mit seiner Blöße.
Weihnachten ist also nicht nur jetzt, sondern immer. Für Immer!
Es wurde möglich, aber nur durch das Fiat seiner Mutter.
Wir feiern diese Fest einmal im Jahr besonders festlich, wir sollten es aber
das ganze Leben feiern.
In diesem Sinn wünschen wir allen Freunden, Bekannten und Mitgliedern und alle Menschen
im Namen der katholischen Arbeitnehmer Bewegung KAB Gernach
ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Beschluss und ein
glückliches und gesegnetes neues Jahr.
Gez. Thomas Treutlein